AGB’s

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN von Dive Point GmbH

1. Anwendbarkeit

Diese AGB finden Anwendung auf die von Dive Point GmbH im eigenen Namen angebotenen Leistungen. Darunter fallen insbesondere Leistungen des Tauchsportfachgeschäfts inklusive Online-Shop, Werkstatt, sowie der Tauchschule wie insbesondere die Durchführung von Tauchkursen. Für Reisearrangements oder Dienstleistungen anderer Veranstalter, gelten ergänzend deren Vertrags- und Reisebedingungen.

2. Vertragsabschluss

Mit der Entgegennahme Ihrer schriftlichen, telefonischen oder persönlichen Anmeldung / Bestellung / Miete direkt durch uns, kommt zwischen Ihnen und Dive Point ein Vertrag zustande.

3. Rückgaberecht / Beanstandungen

Falsche oder beschädigte Ware kann innert 10 Arbeitstagen ab Verkauf mit Originalquittung, Originalverpackung und ungebraucht zurückgegeben werden. Dive Point GmbH bietet Service und Reparaturen an Taucherausrüstungen wie Atemregler, Tauchflaschen etc. an. Allfällige Mängel von gewartetem oder repariertem Material sind Dive Point GmbH sofort nach Entdecken, spätestens innert drei Monaten seit Rückgabe des Materials an den Kunden zu rügen. Auf verspätete Rügen wird nicht eingegangen.

4. Garantie

Auf allen von uns verkauften Artikel gelten die üblichen Garantiefristen von 2 Jahren, ausser es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart.

5. Versicherung

Der Teilnehmer von Tauchkursen ist durch Dive Point GmbH nicht versichert und nimmt auf eigenes Risiko daran teil. Der Teilnehmer verpflichtet sich selbständig für genügenden Versicherungsschutz zu sorgen. Es wird dringend geraten, eine Annullationskostenversicherung abzuschliessen.

6. Haftung

Dive Point GmbH haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit und die Haftung für Hilfspersonal wird ausgeschlossen.

7. Tauchfähigkeit

Der Teilnehmer verpflichtet sich, die ihm vorgelegten Formulare wahrheitsgemäss auszufüllen und den Kursleiter jederzeit und unverzüglich über Änderungen des Gesundheitszustandes, welche die Tauchfähigkeit beeinflussen, zu informieren. Dive Point GmbH behält sich vor, bei Bedenken Teilnehmer von Tauchkursen auszuschliessen.

8. Tauchkurs

8.1 Anmeldung / Bestätigung

Die Anmeldung für einen Tauchkurs kann schriftlich, telefonisch oder mündlich erfolgen und ist verbindlich. Teilweise ist bei den Kursen die Teilnehmerzahl beschränkt. Kurzfristige Anmeldungen sind auf Anfrage hin möglich, können jedoch nicht immer gewährleistet werden. Die Kursbestätigung erfolgt schriftlich.

8.2 Preis / Zahlungskonditionen

Der gesamte Kursbetrag ist bis zur angebenden Zahlungsfrist bar oder per Bankzahlung zu begleichen. Es sind ausschliesslich die im Detailprogramm aufgeführten Leistungen im Kurspreis inbegriffen. Ist das Kursgeld bei Kursbeginn noch geschuldet, behält sich Dive Point GmbH vor, den Teilnehmer vom Tauchkurs auszuschliessen.

8.3 Kündigung durch den Teilnehmer oder Nichterscheinen

8.3.1 Einschreibegebühr

Zieht der Teilnehmer seine Teilnahme am Tauchkurs unabhängig vom Zeitpunkt zurück oder nimmt nicht am Kurs teil, erhebt Dive Point GmbH die Einschreibegebühr gemäss Detailprogramm. Im Detailprogramm wird der Teilnehmer auf die Höhe dieser Gebühr hingewiesen und erklärt sich damit ausdrücklich einverstanden. Die Geltendmachung von Kosten für allfällig bereits getätigte Auslagen (Material etc.) bleibt zusätzlich vorbehalten. Dive Point GmbH weist den Teilnehmer darauf hin, dass diese Kosten nicht durch die Versicherung gedeckt sind und in jedem Fall durch den Teilnehmer zu bezahlen sind.

8.3.2 Kosten

Bei Annullation innert 5 Arbeitstagen vor Kursbeginn erhebt Dive Point GmbH zusätzlich zur der Einschreibegebühr zwei Drittel der Kosten des gesamten Tauchkurses. Muss der Teilnehmer einen laufenden Tauchkurs unterbrechen, vollständig abbrechen oder erscheint unbegründet nicht zum Tauchkurs, werden die gesamten Kurskosten fällig und nicht rückerstattet.

8.4 Kursabsage / Programmänderung durch Dive Point GmbH

Dive Point GmbH behält sich das Recht vor, einen Tauchkurs abzusagen, z.B. bei ungenügender Teilnehmerzahl oder in Fällen von höherer Gewalt. Dive Point GmbH führt den Tauchkurs nach Möglichkeit programmgemäss durch, behält sich aber das Recht vor, das Programm sowie einzelne Leistungen zu ändern, wenn dies aufgrund objektiver Umstände notwendig erscheint. Wird seitens Dive Point GmbH der Tauchkurs abgesagt und kein Ersatzprogramm angeboten, hat der Teilnehmer Anspruch auf Rückerstattung der Kurskosten. Weitergehende Ansprüche sind ausdrücklich ausgeschlossen.

9. Tauchreisen

9.1 Anmeldung / Bestätigung

Die von Dive Point GmbH unterbreiteten Reisevorschläge sind bis zur definitiven Buchungsbestätigung unverbindlich, insbesondere bleiben Leistungs-, Preis- und Datumsanpassungen ausdrücklich vorbehalten. Der Vertrag zwischen dem Teilnehmer und Dive Point GmbH kommt mir der Buchungsbestätigung zustande. Mit Bezahlung der fälligen (Teil-)Beträge ist die Anmeldung definitiv. Bei nicht rechtzeitiger Bezahlung der Buchungskosten behält sich Dive Point GmbH nach erfolglosem Verstreichen einer Nachfrist vor, die Reiseleistung abzusagen. In diesem Falle werden die Einschreibegebühr und Kosten gemäss Ziffer 9.6 fällig.

9.2 Mindestteilnehmerzahl

Wird die erforderliche Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, steht es Dive Point GmbH frei, die Reise zu annullieren oder mit einer kleineren Teilnehmerzahl durchzuführen. Dies kann zu Mehrkosten führen, welche mit den Teilnehmern abgesprochen werden.

9.3 Einreisebestimmungen

Dive Point GmbH informiert die Teilnehmer über Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften des Reiselandes. Der Teilnehmer ist selber für die Einhaltung der Einreise-, Gesundheit- und Devisenvorschriften verantwortlich.

9.4 Beanstandung

Entsprechen Leistungen nicht der vertraglichen Vereinbarung, hat dies der Teilnehmer sobald wie möglich der Reiseleitung zu melden und eine Nachfrist anzusetzen. Führt die Intervention zu keiner angemessenen Lösung, ist der Teilnehmer verpflichtet, von der Reiseleitung eine schriftliche Bestätigung zu verlangen, welche die Beanstandung und den Inhalt festhält. Der Teilnehmer hat diese innert 30 Tagen nach dem vertraglichen Reiseende an Dive Point GmbH zu schicken.

9.5 Gewährleistung

Dive Point GmbH übernimmt keine Gewähr, wenn die Nichterfüllung oder nicht gehörige Erfüllung des Vertrages zurückzuführen ist auf:

a) auf Versäumnisse des Teilnehmers
b) auf unvorhersehbare oder nicht abwendbare Versäumnisse Dritter
c) auf höhere Gewalt oder auf ein Ereignis, das Dive Pont GmbH nicht vorsehen oder nicht abwenden konnte.

Im Übrigen gilt die Haftungsbeschränkung gemäss Ziffer 6.

9.6 Änderung / (Teil-) Annullation durch den Teilnehmer

9.6.1 Reiseabbruch

Ist der Teilnehmer daran gehindert, die Reise anzutreten oder sollte er die angetretene Reise aus irgendeinem Grund vorzeitig abbrechen, wird ihm der bereits geleistete Vorschuss für das Reisearrangement von Dive Point GmbH nicht zurückerstattet. Allfällige zusätzliche Kosten (z. B. für die Rückreise) gehen zulasten des Teilnehmers. Dive Point GmbH empfiehlt in diesem Zusammenhang den Abschluss einer Rückreiseversicherung.

9.6.2 Kosten

Für generelle Änderungen (Änderungen des Reisedatums, Namensänderungen etc.) wird eine Bearbeitungsgebühr von CHF 120.- pro Person erhoben, maximal jedoch CHF 200.- pro Auftrag. Zusätzlich werden die Spesen der Leistungsträger (Fluggesellschaft, Hotel usw.) fällig. Bei Annullation der gebuchten Reise durch den Teilnehmer erhebt Dive Point GmbH die Einschreibegebühr gemäss Offerte und kann zusätzlich bereits getätigte Auslagen in Rechnung stellen (dazu Ziffer 8.3.2). Zusätzlich sind folgende Kosten geschuldet:

Bis 30 Tage vor Reiseantritt: 50% des Buchungsbetrages
Ab 29 Tage vor Reiseantritt: 100% des Buchungsbetrages

9.7 Annullierung /Programmänderungen durch Dive Point GmbH

Dive Point GmbH ist berechtigt, die Reise zu annullieren, wenn nicht voraussehbare oder nicht abwendbare Umstände wie höhere Gewalt, Naturereignisse, behördliche Massnahmen, Streiks, politische Unruhen, Terror etc. die Reise erheblich erschweren, gefährden oder verunmöglichen. In diesem Falle wird der bezahlte Buchungsbetrag zurückerstattet. Programmänderungen sind nicht ausgeschlossen. Dive Point GmbH behält sich das Recht vor, insbesondere bei Vorliegen nicht voraussehbarer oder nicht abwendbare Umstände das Reiseprogramm oder einzelne Leistungen (z. B. Unterkunft, Reiseablauf etc. ) anzupassen. Es wird dabei angestrebt, gleichwertige Ersatzleistungen anzubieten.

9.8 Preiserhöhung

Bei einer Preiserhöhung nach Vertragsschluss von mehr als 10% des ursprünglichen Buchungsbetrages, hat der Teilnehmer die Möglichkeit, vom Vertrag zurückzutreten. Bereits bezahlte Leistungen und Anzahlungen werden (ohne Versicherungen und allfälliger Visa-Kosten) zurückerstattet.

10. Salvatorische Klausel

Sollte eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig oder unvollständig sein, so wird hierdurch die Gültigkeit und Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Vertragsparteien verpflichten sich, die jeweils unwirksame Bestimmung durch eine Reglung zu ersetzen, die nach ihrem Inhalt der ursprünglichen Absicht am nächsten kommt.

11. Gerichtsstand und anwendbares Recht

Ausschliesslicher Gerichtsstand für Dive Point GmbH ist Schwyz. Es ist Schweizerisches Recht anwendbar unter Ausschluss der kollisionsrechtlichen Normen sowie der UN-Konvention über den internationalen Warenkauf.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schliessen